Wie kannst du den Bienen helfen?


Blumen pflanzen
Welche Blumen und Pflanzen für die Bienen ideal sind findest du hier. Pflanzenlexikon


Tipp: Such dir Pflanzen mit unterschiedlichen Blütezeiten aus, so gibt es immer genügend Nektar und Pollen für die Bienen.


Seltener Rasenmähen und den Garten bienenfreundlich gestalten
Mit dem Einzug der Rasenmähroboter verwandeln sich die Wiesen in Golfplätze. Für Bienen sind diese Plätze eine reine Wüste. Hier gibt es nichts zu holen. Wenn du jedoch bei der Gartengestaltung Blumen, Büsche und Hecken mit einplanst, schaffst du nicht nur einen Lebensraum für die Bienen, sondern auch für den Igel und andere Tiere.


Tipp: Schau dir die Randregion im Garten an. Hier gibt es meisten einen Platz. (Sichtschutz)


 

Weiden stehen lassen
Die oft schon im Februar blühenden Weidenkätzchen sind die erste Nahrungsquelle nach dem Winter, die den Bienen zur Verfügung steht. Wenn du die Zweige abschneidest und zu Hause in die Vase stellst, haben die Bienen nichts davon.

 


Honig vom Imker kaufen
Unterstütze die lokalen Imker indem du deinen Honig bei ihnen kaufst.


Tipp: Wenn du in den Ferien bist, dann kaufe Honig aus der Region. Du wirst überrascht sein, wie unterschiedlich Honig sein kann.


 

Auf Pflanzenschutzmittel verzichten
Dass Pflanzenschutz- und die Unkrautvernichtungsmittel Bienen sowie Insekten vernichten, ist mittlerweile allen klar. Dennoch werden diese Giftmixturen nicht nur in der Landwirtschaft, sondern auch sehr oft in privaten Gärten eingesetzt. Entsorge das Gift und informiere dich im Internet oder deinem Gärtner. Es gibt meistens biologische Alternativen um das Problem zu lösen.


Tipp: Wenn du Gemüse und Früchte aus biologischem Anbau kaufst, hilfst du nicht nur den Bienen, sondern auch dir selbst.

 


 

Hotelbesitzer werden
Viele Wildbienenarten sind vom Aussterben bedroht oder sind bereits ausgestorben, da ihnen der Lebensraum genommen wurde. Du kannst ihnen helfen, indem du ein Bienenhotel bastelst. Schau im Internet, da gibt es viele Anleitungen. Übrigens macht gemeinsames basteln sehr viel Spass.


Tipp: Weshalb nicht ein Familien oder Schulprojekt daraus machen?